Verstopfen entsorgte Taschentücher die Toilette?

Die Mehrzahl meiner gebrauchten Papiertaschentücher schmeiße ich in den Restmüll. Doch gelegentlich landet ein Taschentuch auch mal in der Toilette, wenn es mir gerade praktischer vorkommt. Mit Freunden diskutierten wir neulich sehr heftig, ob das nicht die Toilette verstopfen könnte.

Vom Gefühl her würde ich sagen Papiertaschentücher sind ähnlich aufgebaut wie Klopapier.

Beides benutze ich auch austauschbar. Klopapier zum Naseputzen und Taschentücher als Notfall-Klopapier für unterwegs. Denn unsere Tochter können wir fünfmal fragen, ob sie vor einer längeren Autofahrt nicht doch noch einmal auf die Toilette muss. Die Antwort lautet immer „Nein!“

Eine offensichtliche Eigenschaft von Klopapier ist, dass es sich im Wasser relativ schnell auflöst. Reissen Sie ein Blatt ab, werfen Sie es in das Wasser der Kloschüssel und beobachten Sie für eine Minute was passiert.

Bisher dachte ich, Papiertaschentücher würden sich genauso einfach in Wasser auflösen. Doch seitdem sich die Taschentücher in der Waschmaschine nicht mehr in hässliche Papierfusseln verwandeln, begann ich daran zu zweifeln. Die Rettung der dunklen Wäsche könnte also die Ursache für verstopfte Rohre sein.

Haben Sie neulich beim Waschen mal Taschentuch in der Hosentasche vergessen und mitgewaschen. Statt Fusseln verklumpen Papiertaschentücher. Tempo gibt sogar an, Tempo-Taschentücher seien waschmaschinenfest.

Schlechte Gewohnheiten sind bekanntlich schwer abzulegen. Doch meine Versuche im Haushalt belegen leider eindeutig, dass Papiertaschentücher nicht in die Toilette gehören.

Allerdings ist die Gefahr eine massive Rohrverstopfung in den dicken Fallrohren auszulösen relativ gering, wenn Sie mit genügend Wasser nachspülen.

Ein einziges Papiertaschentuch wird bestimmt nicht sofort die Toilette verstopfen. Ich würde mich sogar trauen, eine ganze Packung mit zehn Taschentüchern auf einmal runter zu spülen. Hier bei kommt es bestimmt auf die Menge an Wasser an, die Sie hinterher spülen.

Doch falls bei Ihnen im Haus bekannt ist, dass Abwasserrohre regelmäßig verstopfen, dann kann ein Taschentuch das Fass wortwörtlich zum Überlaufen bringen. Hier sollten Sie sich eher an die Empfehlung halten keine Papiertaschentücher im Klo zu entsorgen.

Feuchttücher statt Taschentücher

Mit Kindern im Haushalt kennen Sie bestimmt die feuchten Haushaltstücher. Das ist eine Universalwaffe, die sich hervorragend als Ersatz für ein tragbares Waschbecken eignet.

Solche Feuchttücher würde ich auf keinen Fall in der Toilette herunterspülen. Das Material ähnelt eher einem festen Putzlappen, der sich bestimmt nicht im Wasser auflösen wird.

Dafür gibt es feuchte Toilettentücher, die über die Toilette entsorgt werden dürfen.

Küchenkrepp als großes Taschentuch

Die nächst größere Stufe eines Papiertaschentuchs ist die gute Küchenrolle. Auch die benutzen wir im Haushalt als Einmal-Universalputztücher und Taschentuch-Ersatz.

Obwohl die rauhe Oberfläche bestimmt nur in Notfällen mit einer laufenden Nase ein Taschentuch ersetzen kann. Beim nächsten Mal greift bestimmt jeder freiwillig zu den weicheren Taschentüchern.

Auch Küchenkrepp ist mehrlagig aufgebaut, wie Papiertaschentücher und Klopapier. Weil die Papierlagen aber dicker sind, löst sich das Papier einer Küchenrolle langsamer in Wasser auf. Mit Einschränkungen empfehle ich also das Gleiche wie bei Taschentüchern.

Werfen Sie ein Blatt Küchenrolle nur ausnahmsweise ins Klo. Lassen Sie anschließend bewusst das gesamte Wasser aus dem Spülkasten durchlaufen und benutzen Sie nicht die Wasserspartaste.

Übrigens, ich setzte voraus, dass jedem klar ist, Sie können jede Toilette sofort verstopfen, wenn versuchen sollten eine komplette Küchenrolle herunter zu spülen.

Was bei einer Packung Taschentücher noch funktioniert, führt durch das viel größere Volumen bei Küchenkrepp zu Problemen. Gleiches gilt natürlich auch für eine ganze Rolle Klopapier. Hier ist einfach gesunder Menschenverstand gefragt.

Ich hoffe, diese Seite hat Ihnen geholfen, dass Papiertaschentücher die Toilette verstopfen können, insofern Sie nicht vorsichtig sind.

Wie werden Sie sich in Zukunft verhalten? Taschentücher im Klo entsorgen, oder vermeiden Sie langfristige Probleme lieber vorsorglich? Dann erzählen Sie es am besten auch Ihren Familienmitgliedern und Mitbewohnern.

4.9 (98%) 10 votes